Über mich

Es freut mich, dass Du gerne mehr über mich und meinen  Werdegang erfahren möchtest.


Erstmal ein paar der üblichen Eckdaten: Mein Name ist Alexandra Katharina Golecki. Ich bin im Juni 1968 in Hamburg geboren worden.

Nach dem Abitur 1987 habe ich überlegt welchen Beruf ich in Zukunft ausüben möchte - ich habe mich schon immer für Medizin als Wissenschaft interessiert - Ärztin wollte ich aber nicht werden.


Darum habe ich mich entschlossen Biologie mit dem Hauptfach Humanbiologie zu studieren. Dieses war retrospektiv betrachtet eine sehr gute Entscheidung, denn meiner Meinung nach lernt man als Biologin viel mehr grundlegende Dinge um die Welt und das Leben um sich herum besser zu verstehen - und last but not least den menschlichen Körper.


Ich habe während meines Hauptstudiums zusätzlich medizinische Vorlesungen am Uniklinikum in Hamburg-Eppendorf gehört und meine Diplomarbeit über ein medizinisches Thema geschrieben ("Die Bedeutung des Hautleisten- und Furchensystems der Palmae für die Diagnose des Silver-Russell-Syndroms."). 


 Vor und nach meinem Biologie-Studium (Abschluss: Diplom) habe ich als kaufmännischen Angestellte gearbeitet. Nach dem Abitur und vor meinem Studium absolvierte ich eine Lehre als Bürokauffrau (Abschluss: Kaufmannsgehilfenbrief). 


Parallel dazu habe ich mich immer intensiv über Themen rund um Gesundheit und Medizin informiert - dazu gehören für mich auch Sport und Ernährung. 


Zu der Idee für meine jetzige freiberufliche Tätigkeit bin ich über meine eigenen Erfahrungen gekommen.  Ich wurde krank und alles was ich in ca. 3 Jahren erlebte kann man in der Tat nicht anders als "Leidensweg" benennen.  


Zum Glück war ich auf Grund meiner Vorbildung in der Lage die Dinge zu verstehen, richtig einzuordnen und entsprechende Entscheidungen zu treffen. Ohne mein Wissen wäre ich verloren gewesen. 


Somit wurde die Idee geboren anderen Menschen, die nicht mein Vorwissen für sich zur Verfügung haben, auf ihrem Weg zu helfen. Damit sie nicht auch einen "Leidensweg" gehen müssen - Menschen an meinem Wissen teilhaben zu lassen, so dass sie das was ihnen von den Ärzten gesagt wird verstehen, richtig einordnen und die richtigen Entscheidungen treffen können. 


Zum einen muss man wenn man in diese "Mühle" gerät gewisse Grundbedingungen unseres Gesundheitswesens kennen - zum anderen gibt es eine Menge von kryptisch anmutenden Vokabeln zu verstehen. Gerne gebe ich mein Wissen diesbezüglich an Dich weiter, damit Du ein Mündiger Patient werden kannst.